Dani

Dani nutzte das Rad anfangs mehr zum Ausgleich ihrer Läuferkarriere, bis sie 2008 ganz um- oder besser gesagt aufsattelte. Weil die Berge es ihr schon immer angetan hatten – liegt wohl im Blut wenn man aus dem Erzgebirge kommt – war der Griff zum Mountainbike schnell getan. Mittlerweile zählt Daniela zu den besten Mountainbikerinnen der Republik und hat erst kürzlich mit dem Sieg bei den TransRockies und der Trilogie in CZ bewiesen, dass sie sich auch international nicht verstecken muss. Ihre Aufmerksamkeit liegt derzeit, neben dem Biken, hauptsächlich auf ihrem neuen Job an der TU Chemnitz, bei dem sie an innovativen Seilen forscht. Im Winter hat Daniela neben dem Rad noch eine zweite Passion – Skifoarn – und das kann sie mindestens genauso gut wie Biken.