Mit einer schlagkräftigen Truppe ging es auch dieses Jahr wieder für Fizik zur Bike4Peaks. Bei meist schönem Wetter konnten einige Kilometer gesammelt werden. Wie jedes Jahr musste man sich wieder auf ein schnelles technisch einfaches Rennen einstellen. Immerhin gab es dieses Jahr eine Abfahrtswertung, jeweils auf dem meist einzelnen Trail des Tages. Die Organisation war wieder erste Sahne und so konnten sich David, Dani und Torsten voll aufs Fahren konzentrieren. Dabei auch noch das BackupTeam Volker und Luis die ihrerseits mal ihre Leistung überprüfen wollten. Als Betreuer fungierte Tom, der sicher lieber selber gezeigt hätte was er drauf hat, leider aber streikt das Knie noch immer. Aber auch abseits der Rennstrecke machte er seine Sache zu 100%. Zu den Etappen ist nicht viel zu sagen jeden Tag ca. 50km Schotter oder Straße ehe es in den Finalen Trail geht, einge Höhenmeter dazwischen natürlich nicht zu vergessen. Highlights waren speziell für Dani immer die Enduroabschnitte wo sie zeigen konnte was die drauf hat. Auch wenn sie auch mal die falsche Route nahm und einen kleinen Umweg fuhr, am Ende reichte es für den Sieg in der Damenwertung, die leider nicht ofiziell gewertet wurde, Platz 7 am Ende für Dani in der Gesamtwertung. Ansonsten konnte Torsten einige Male seine Bergfähigkeiten unter Beweis stellen. Mit einem 29 Platz konnte er sich im Weltklassefeld gut behaupten, am Ende ein toller 34. Gesamtrang für ihn. Auch David konnte trotz Pech mit Sturz und großer Wunde mit Gesamtrang 49. überzeugen, dabei hatte er auch nur einen Platten zu beklagen und den auch nur kurz vorm Ziel, allein das schon ein Sieg für unseren Plattenkönig David. Einigen Spass hatten die 6 dann auch neben der Rennstrecke, und das beste Training für die anstehenden Aufgaben.