Dani und Torsten kämpften eine Woche später mit der restlichen Weltelite bei der Bike Four Peak um die Etappenerfolge. Endlich schönes Wetter, mit etwas Restschnee auf den Bergen, ging es ordentlich zur Sache. Dani fuhr alle vier Tage mehr als nur konstant, mit 3x Platz 7. und 1x Platz 6. wurde Dani in der Gesamtwertung ebenfalls 7. Torsten kämpfte sich im absoluten Profifeld auf einen starken 33. Platz und konnte auf der dritten Etappe sogar bis auf den 26. Platz vorfahren.

4peaks2