Foto 1In 1h in Kanada? Naja zumindest ein bisschen erinnerte der Trailanteil und der Trailspaß Lutz an die TransRockies. Alex und Torsten hatten ja bereits von dem Marathon geschwärmt, aber das es wirklich soviel Spass machen sollte? Extrembike Most – extrem schwer?-nein extrem geil?-ja. Nach kurzer Anreise und unkomplizierter Anmeldung konnte es losgehen. Alex und Lutz mussten sich nur noch in die Startboxen drängeln. Eine gute Position sollte die ersten Kilometer etwas ungefährlicher machen. So ging es auch sofort los kreuz und quer über die Wiese und schnelle Schotterwege entlang. Da wurde ordentlich Staub aufgewirbelt, so daß die nachfolgenden Fahrer teilweise im Blindflug hinterherjagdten. Auch Trainingskollege Sascha konnte davon ein Lied singen und fand sich rücklings auf der Wiese wieder. Alex und Lutz hatten mehr Glück und gingen unter den ersten 10 in die ersten Trails. Leider etwas zu weit hinten wie sich sofort rausstellte. Denn die Mitfahrer vor ihnen gingen so langsam zu Werke, daß Alex in einer Kurve umkippte und Lutz direkt auf ihn drauf. Nach kurzem Entfitzen rollten die Zwei binnen weniger Sekunden wieder auf die “Schnecken” auf, an überholen war nicht zu denken. Viele kurze Anstiege und Trails  wiederholte sich das Spiel mit den Mitfahrern bis man irgendwann mal freie Fahrt hatte.

Foto 2Foto 3

Alex und Lutz ließen es auf den traumhaften Trails ordentlich krachen. Lutz bog dann sicherhaltshalber auf die kurze Strecke ab, da sein Finger von Sturz bei der Transvesubienne noch nicht ganz gut war. Alex zog durch und brachte einen super 8. Platz ins Ziel. Lutz schnappte sich unverhofft den Sieg auf der kurzen Runde, verpasste aber leider ein paar richtig gute Trails..aber das wird nachgeholt! Prädikat: Trailmarathon vom Feinsten!